Kirchenhoheit


Kirchenhoheit
f state’s supremacy over the Church in certain matters
* * *
Kirchenhoheit f state’s supremacy over the Church in certain matters

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Kirchenhoheit — Kirchenhoheit, s.u. Kirchenrecht IV …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirchenhoheit — (Jus circa sacra), der Inbegriff der dem Staat über alle Kirchengesellschaften innerhalb des Staatsgebietes zustehenden Hoheitsrechte. Sie ergibt sich mit Notwendigkeit aus dem Wesen der Staatsgewalt als der innerhalb des Gebietes schlechthin… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kirchenhoheit — Die Kirchenhoheit ist die Summe der Hoheitsrechte über Religions und Weltanschauungsgemeinschaften (iura circa sacra). Von ihr wird die interne kirchliche Leitungsgewalt unterschieden (kirchliches Selbstbestimmungsrecht, sog. Kirchengewalt, iura… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenhoheit — Kịr|chen|ho|heit 〈f. 20; unz.〉 die dem Staat über die Kirche seines Territoriums zustehenden Rechte * * * Kịr|chen|ho|heit, die: Recht (des Staates), sich in bestimmte, äußere Angelegenheiten einer ↑ Kirche (4) einzumischen. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Kirchenpolitik — Kirchenpolitik, bedeutet den Inbegriff der Grundsätze, von denen sich der Staat bei Gestaltung der Rechtsverhältnisse zwischen Staat und Kirche leiten läßt. Die vorchristliche Zeit kannte keine vom Staatsleben gesonderte kirchliche Gemeinschaft… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heinrich der Löwe — Krönungsbild aus dem Evangeliar Heinrichs des Löwen. In der oberen Bildhälfte Christus, der ein Schriftband mit Bibeltext entrollt. Die weiteren Personen sind Apostel, Heilige und Erzbischöfe. In der unteren Bildhälfte reichen zwei gekreuzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Toleranz — Toleranz, auch Duldsamkeit,[1] ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten.[2] Gemeint ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung unterschiedlicher Individuen.[3]… …   Deutsch Wikipedia

  • Toleranz — (v. lat.), 1) im Allgemeinen so v.w. Duldung; bes. 2) die in Bezug auf religiöse u. kirchliche Gesinnungen u. Rechte Seitens einer öffentlichen, d.h. Staats od. Kirchengewalt geübte Duldung. So lange der religiöse Glaube etwas rein Innerliches… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinrich — Hein|rich 〈m. 1; unz.; Bot.〉 Guter Heinrich Gänsefuß mit breiten, dreieckigen, spießförmigen Blättern: Chenopodium bonushenricus * * * Hein|rich: in den Wendungen den flotten H. haben (salopp; Durchfall haben); den müden H. spielen/auf müden H.… …   Universal-Lexikon

  • Ottonen: Kaisertum zwischen Aachen und Rom —   Das sakrale Königtum Ottos des Großen   Nachdem nun also der Vater des Vaterlandes und der größte und beste der Könige, Heinrich, entschlafen war, da erkor sich das ganze Volk der Franken und Sachsen dessen Sohn Otto, der schon vorher vom Vater …   Universal-Lexikon

  • Samuel von Pufendorf — Baron Samuel von Pufendorf (January 8, 1632 ndash; October 13, 1694) was a German jurist, political philosopher, economist, statesman, and historian. His name was just Samuel Pufendorf until he was ennobled in 1684; he was made a Freiherr (baron) …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.